Ausstellungsleitung der Großen Kunstausstellung

im Haus der Kunst München e.V.

<

>

Stefan Scherer

her

 

2010, Öl auf Pappe, 100 × 80 cm

 

„Stefan Scherers Personendarstel­lungen sind auf das Zeichenhafte reduziert. Sie wirken wie übermalte
s/w-Fotokopien. Das Miteinander und Gegeneinander der Figuren zeigt Zuneigungs-, Streit- und Trennungs- situationen. Diese sichtbar aus der Rolle gefallenen Figuren leben als Chiffren weiter, die zwischen Vergäng- lichkeit und Unsterblichkeit oszillieren. Sie bieten dem Betrachter dabei keine Identifikationsmöglichkeit, denn sie sind selbst schon modifizierte Abbil­dun­gen und übermalte Vervielfältigun­gen.“ (Reinhard Fritz)

 

www.stefanscherer.com